2000

Und ein ganz dickes Dankeschön zum Schluß noch an Herrn Brand. Geduldiger Mentor in Sachen Aufnahmetechnik und wie immer verantwortlich für das großartige Mastering.

videos

musik

konzept

Da Frau Martin noch nicht fix im Ensamble war (und noch Frau Friedrich hieß), war das Album schwer gitarrenlastig. Und da Herr Martin sein Mietverhältnis in seiner Schwabinger Mietswohnung nicht in Gefahr bringen wollte, war es auch sehr akkustisch. Der Marschall 800 Röhrenverstärker (Den gleichen, den Hendrix hatte) wurde nur ein mal kurz angeschaltet. Danach kannte Herr Martin alle Nachbarn und man einigte man sich auf ein Akkustik-Album. Der Verstärker diente seit dem ausschließlich als Sitzmöbel.

So um die Jahrtausenwende herum hat Herr Martin eine Menge erlebt und machte die Entdeckung, daß die Lieder über Sachen die NICHT funktionieren viel lustiger sind, als die anderen. Und da er aktuell in keiner Band mitspielte, erfand er die Giftmischer.

Und fing eher aus Verzweiflung an, deutsche Texte zu schreiben. Da kann man nämlich besser schimpfen. Ausserdem war Rio Reiser tot, die Schweisser aufgelöst, Element of Cime altersmild geworden und die Neubauten machten inzwischen irgendwas mit Geigen.

Status:

2000

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

12

13

Binaer

Bum Bum

Da hilft nur Gift

Der Giftmischer

Der Wolkenfänger

Die Mitte meines schönen Körpers

Eifersucht

Gold & Silber

Ich verkaufe alles

Jaja, schon recht

Kaperfahrt

Kommen und gehen

Mein neuer Kopf

Zone 30

Monopteros

Spuren im Schnee

Tanzen

tot

war nett...

Was weiss denn ich?

 

Verfügbar auf allen Streamingdiensten

Konzept

Musik

Videos

bier für beide Ohren

mastering

mastering

Offizielles Video

Offizielles Video

Offizielles Video

Spuren im Schnee

Bum Bum

Mein neuer Kopf

Komische Leute in Altaussee, Österreich. Gefilmt vom Ethnologen und preisgekrönten Dokumentarfilmer Dr. Thorolf Lipp von der Filmproduktion Arcadia. Nachbar Klaus Maria Brandauer fuhr langsam in seinem Mercedes (mit Goldfelgen) in Unterhemd an uns vorbei. Und die anderen Nachbarn (Szene mit Sense weiter weg) waren kurz davor die Polizei zu rufen. Die Leiche wurde höchstqualifiziert vom österreichischen Landessanitätsdirektor Dr. Georg Palmisano gespielt. Juli 2004

Komische Leute am Fidschi. Gefilmt von der Ethnologin und preisgekrönten Dokumentarfilmerin Dr. Martina Kleinert von der Filmproduktion Arcadia. Juli 2009

Bayrischzell und Spitzing im Februar 2009