An den Grenzen der Physik
Wir waren wieder recht fleissig im Studio und haben unser 19tes Album, das zweite Album unter der Leitung von Katrin Martin eingespielt. Dabei wurde auch dieses mal wieder viel Mobiliar als Instrument zweckentfremdet und viele Freunde und Verwandte wurden genötigt, Ihre Fagotte, Klarinetten, Tubas, Kontrabässe, Alphörner, Geigen und ähnliches klassisches Werkzeug unter der strengen Knute von Herrn Martin im höchsten Grade unkonventionell zu bearbeiten. Herausgekommen ist ein Konzeptalbum, daß textlich wie musikalisch an die Grenzen der Physik geht. Angefangen mit Schrödingers Kater durch den Eimerkettenspeicher bis hin zum einsamen Pluto. 
Zurück nach oben